Skip to main content

Transferpresse automatisch

Halbautomatische Transferpresse, 40 x 50 cm

629,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon*

Die Transferpresse automatisch wird in allen Varianten angeboten, vom Einsteigermodell bis hin zu einem Premium-Modell werden Sie alles finden. Nun wollen Sie aber sicher eine wirklich gute Transferpresse automatisch kaufen und deshalb sollten Sie beim Kauf auf einiges achten. Das Gerät muss sicher sein und beim Druck ein einwandfreies Ergebnis abliefern.

Die richtige Transferpresse automatisch für Ihre Zwecke

Auf den ersten Blick sieht die Transferpresse automatisch wie ein überdimensionales Bügeleisen aus. Doch das ist falsch, die Transferpresse automatisch kann nämlich viel mehr. Schon am Namen erkennen Sie, dass die automatische Transferpresse durchaus in der Lage ist, mit hohem Druck jedes Motiv auf ein anderes Material zu transferieren. Oft wird sie als Textil-Presse verwendet, doch bei allen Materialien sind kaum Grenzen gesetzt. Mit einer Transferpresse automatisch sind alle Profis gut bedient, aber auch wenn Sie den Druck als Hobby betrachten, werden Sie damit sofort zurechtkommen. Ihre Ideen werden in die Wirklichkeit umgesetzt, egal ob Sie Tassen, Jacken oder ein Mouse-Pad bedrucken wollen. Sie können die unterschiedlichsten Sachen bedrucken und Ihrer Phantasie dabei freien Lauf lassen. Ganz nach Ihren Wünschen erstrahlen die Gegenstände jetzt in neuem Glanz. Gerade für Schulen, Kindergärten oder Vereine ist eine Transferpresse sehr zu empfehlen, es ist wirklich eine sinnvolle Anschaffung. Aber natürlich lohnt sich eine Transferpresse automatisch auch für den privaten Haushalt, Sie können beispielsweise Ihre Wohnung verschönern, oder originelle Geschenke selbst herstellen.

geöffnete Transferpresse der Marke HeuSa Tech und Mädchen mit bedrucktem T-Shirt

Welche Transferpresse ist nun die Richtige?

Zunächst einmal müssen Sie wissen, was Sie eigentlich bedrucken möchten. Denn für jedes Material und jeden Gegenstand brauchen Sie ein entsprechendes Gerät. Für kleinere Motive können sie durchaus auch ein kleines Gerät anschaffen. Für sehr ausladende Beschriftungen brauchen Sie jedoch ein größeres Gerät. Kaufen Sie gleich eine größere automatische Transferpresse, denn dieses Gerät können Sie ganz individuell einstellen und sowohl kleine, als auch große Motive drucken. Allerdings haben diese Transferpressen auch ihren Preis. Fallen Sie nicht auf Billig-Angebote herein, sie sind oft minderwertig und erfüllen ihren eigentlichen Zweck nicht. So geben Sie doppelt Geld aus, denn letztendlich werden Sie sich doch ein hochwertiges Modell holen. Sie sollten auch kein Gerät kaufen, das nur wie eine Bügelpresse verwendet werden kann, es ist nicht geeignet um einen Transferdruck auszuführen. Falls Sie sich nicht sicher sind, können Sie gerne nachfragen, was Sie mit dieser Maschine genau machen können.

 

Keine automatische Transferpresse gefunden? Hier finden Sie Alternativen:

Sie haben viele Wahlmöglichkeiten beim Kauf

Wenn Sie sich für den Kauf einer automatischen Transferpresse entschieden haben, müssen Sie eine der vielen Presstechniken wählen. Zwei Techniken haben sich in den letzten Jahren als Verkaufsschlager entwickelt, das ist einmal die Kniehebelpresse und zum anderen die Schwenkpresse. Die Kniehebelpresse braucht viel weniger Platz, sie kann auch auf begrenztem Raum bedenkenlos eingesetzt werden. Meist verfügen diese Modelle auch über eine großzügige Öffnung, die es ermöglicht, auch dicke Stoffe mit einem Druck-Motiv zu versehen. Bei schwenkbaren Modellen wird dieser Vorgang sehr erschwert, die Platten liegen einfach zu nahe beieinander.

 

Die Kniehebelpresse

Wenn nicht viel Platz zur Verfügung steht, dann sollten Sie sich für dieses Modell entscheiden. Damit können auch größere Sachen bearbeitet werden und selbst der Preis ist so günstig, dass er bestimmt in Ihrem Budget liegt.

 

Darf es etwas mehr sein?

Dann ist eine Schwenkpresse genau das Richtige. Hier erhalten Sie hochwertige Druckergebnisse, die lange halten und recht professionell wirken. Sie sollten beim Kauf aber unbedingt darauf achten,

dass die beiden Platten ein Abstandsvolumen von mindestens vier Zentimetern haben. Nur so ist gewährleistet, dass die Stoffe mühelos eingeführt und geschwenkt werden können.

 

Die Größe der Heizplatte

Jede Transferpresse braucht natürlich eine Heizplatte. Doch welche Größe sollte sie haben? Je größer die Heizplatte ausfällt, umso besser ist oft das Ergebnis des Drucks. Die Heizplatte sollte aber mindestens die Maße von 28 x 38 cm haben, mit einer Fläche von 40 x 50 cm sind Sie immer auf der sicheren Seite. Bei manchen Modellen können Sie die Heizplatte austauschen, aber das ist nicht der Regelfall.

 

Die Temperatur

Sie ist sehr wichtig und bestimmt den Erfolg des Druck-Ergebnisses. Eine gleichmäßige Verteilung der Temperatur ist sehr wichtig und diese sollte auf der gesamten Fläche stabil gehalten werden. Die gleichmäßige Hitze-Leistung wird sogar von vielen Herstellern garantiert. Die maximale Temperatur dieser Geräte beträgt übrigens 250 Grad, doch das reicht aus, um ein wirklich gutes Druckergebnis zu erzielen. Diese Hitze kann jedoch für Mensch und Tier gefährlich werden, aber hochwertige Modelle sind vor Überhitzung geschützt. Billige Pressen aus dem asiatischen Raum haben keinen Schutz, man sollte sie also gar nicht erst kaufen.